Drei Männer, zwei Generationen, ein Ziel.

Peter Waldbüßer
Peter Waldbüßer

Als Peter Waldbüßer sein Fuhrunternehmen 1992 gründet, besitzt er genau einen LKW. Angebote schreiben, disponieren, be- und entladen, fahren, abrechnen: die Spedition P. Waldbüßer ist ein klassischer Ein-Mann-Betrieb. Schon ein Jahr später reicht ein LKW nicht mehr. Da er sich nicht zweiteilen kann, stellt Peter Waldbüßer den ersten Fahrer ein. Der Zuwachs an Fahrzeugen und Personal hält an, 2003 erfolgt deshalb der Umzug an den heutigen Standort. Eine neue Halle, eine eigene Werkstatt, ein großzügiges Betriebsgelände und zwei Söhne an seiner Seite – die Zukunft kann kommen.

Tim P. Waldbüßer
Tim P. Waldbüßer

Tim Waldbüßer schließt zunächst seine fundierte Ausbildung zum Kfz-Meister ab, bevor er 2004 in das Unternehmen seines Vaters eintritt. Zu seinen wichtigsten Aufgaben zählt insbesondere die Leitung der Werkstatt, damit einher geht die Verantwortung für die Wartung und Instandhaltung des firmeneigenen Fuhrparks. Um die Werkstatt optimal auszulasten, wird sie von der Spedition abgekoppelt und als Freie Werkstatt mit Inhaber Tim Waldbüßer zum „Fahrzeug-Service Waldbüßer“. Dass er zu keiner Zeit die Bodenhaftung verliert, beweist der ältere der beiden Söhne immer dann, wenn er kurzfristig als Ersatzfahrer einspringt.

Marc P. Waldbüßer
Marc P. Waldbüßer

2001, drei Jahre früher als sein Bruder Tim, tritt Marc Waldbüßer in das väterliche Unternehmen ein und besorgt als gelernter Speditionskaufmann die kaufmännische Leitung der Spedition. Vor dem Hintergrund zunehmend komplexer Anforderungen entschließt sich Marc Waldbüßer, seine berufliche Bildung zu vertiefen und macht 2007 seinen Abschluss zum Staatlich geprüften Betriebswirt. Drei Jahre darauf gründet er die „Marc Waldbüßer Nutzfahrzeug-Vermietung“. Wie sein Bruder ist auch er gerne bereit, sich hinter das Steuer eines 40-Tonners zu klemmen, wenn Not am Mann ist – und er im Büro nicht dringender gebraucht wird.

Der stärkste Motor ist der Mensch.

Die Spedition P. Waldbüßer beschäftigt aktuell 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stand: September 2015), darunter 50 fest angestellte Berufskraftfahrer. Ihre Bereitschaft, etwas zu bewegen, ist die Grundlage für unsere Leistungskraft. Themen wie Fahrzeugsicherheit, Ladungssicherung, Lenk- und Ruhezeiten, defensives und wirtschaftliches Fahren spielen im Rahmen interner Schulungen und Qualifikationen eine große Rolle. Weil unsere Fahrer nicht nur der Motor unseres Unternehmens sind, sondern seine Aushängeschilder. Jeder einzelne.

Waldbüßer Spedition

Fachlich versierter Nachwuchs ist auch für uns von erheblicher Bedeutung. Deshalb ist uns eine solide Ausbildung gleichermaßen Verpflichtung wie Gebot. Insgesamt zehn Ausbildungsplätze zur / zum Kfz-Mechatroniker / -in, Speditionskauffrau / -mann und Berufskraftfahrer / -in dokumentieren, welches hohe Maß an Verantwortung wir übernehmen.

Sind Sie auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Cool: voller Service, voller Nutzen.

Die „Marc Waldbüßer Nutzfahrzeug-Vermietung“ gibt es seit 2010. Das Full-Service-Angebot bezieht sich hauptsächlich auf Kühl-Auflieger. Es wird von Kunden genutzt, die wegen begrenzter Lagerfläche oder erhöhten Transportbedarfs sichere Lösungen suchen, um Kapazitätsspitzen auszugleichen.

Waldbüßer Spedition

„Full-Service-Angebot“ bedeutet konkret: Der Kunde bekommt den Kühl-Auflieger an den Ort seiner Wahl geliefert, kann ihn sofort nutzen, muss sich nicht um die Wartung kümmern und kann ihn wieder abholen lassen, sobald er ihn nicht mehr braucht. Gut zu wissen, wenn Ihnen der Platz auszugehen droht!